Kleine Tonmapping-Spielerei mit Umfrage

Ich war in Berlin und habe mir mal meine Reichstagskuppel angeguckt. Meine Kuppel? Na klar, meine Kuppel, schließlich habe ich sie mit bezahlt und über dem Reichstagsportal und unter der Kuppel steht ja auch “Dem deutschen Volke”. Laut Geburtsurkunde, Personalausweis und Reisepass bin ich eine aus diesem deutschen Volke. Ich war also in meiner Kuppel und auf der Aussichtsterrasse rundherum, und ich musste gar nicht warten, um dort hinzukommen. Wie das geht? Das verrate ich in den nächsten Tagen hier im Blog. Gerade habe ich nicht genug Zeit, um die Geschichte ausführlich aufzuschreiben.
Um euch hier aber doch mal wieder etwas neues zu bieten, poste ich mal drei Fotos. Die Frau Fröhlich zeigt auf ihrem Blog regelmäßig Tonmapping, das hat mich inspiriert, das auch mal zu tun. Dazu brauche ich eure Meinung. Auf der Reichstagsterrasse spiegelte sich das Licht der Kuppel in einem der Aufbauten. Aus einer Fotoserie aus drei Bildern habe ich ein HDR produziert und eine kleine Tonmapping-Spielerei vorgenommen. Eines der drei Bilder will ich als Artikelbild für den Reichstagskuppel-Text nehmen. Aber welches?

Ich kann mich nicht entscheiden. Ich finde, alle drei haben ihren Reiz. Also bitte, gebt mir eine Entscheidungshilfe. Welche Tonmapping gefällt euch am besten?

Blick von der Reichstagsterrasse - mir fast ein wenig zu bunt.
Blick von der Reichstagsterrasse – mir fast ein wenig zu bunt.
Blick von der Reichstagsterrasse - ein wenig überdrehter.
Blick von der Reichstagsterrasse – ein wenig überdrehter.
Blick von der Reichstagsterrasse - die düstere Variante.
Blick von der Reichstagsterrasse – die düstere Variante.

HDR: Der Vorher-Nachher-Kontrast

Im Nachgang zu meinen Überlegungen zur HDR-Fotografie muss ich hier mal einen Linktipp loswerden. Der von mir sehr geschätzte Pixeltuner Jonathan Torke zeigt seine HDR-Fotos mit Mouse-Over-Technik: Wer mit der Maus über die Fotos fährt, sieht eine Vorher-Nachher-Ansicht. Nun hat Jonathan diese Sammlung seiner HDR-Bilder zu einer Galerie zusammengefügt. Ich freue mich, dass diese 25 Fotos mit dem schönen Effekt jetzt unter einer Adresse erreichbar sind. Wer mal gucken will, findet diese tolle Sammlung hier.

 

HDR – zu viel Zucker für die Augen?

Marienkirche Ahrensbök
Marienkirche Ahrensbök

HDR-Fotografie soll die Mängel normaler Fotos bei starken Lichtunterschieden ausgleichen und brillante Fotos zustande bringen. Details, Kontrast, Farbtiefe – das alles kitzelt die HDR-Technik aus sonst vielleicht eher flauen Fotos heraus. Ein schönes Instrument, um die Bildausbeute besser und ansehnlicher zu machen. Und obendrein ein wunderbares Spielzeug. Aber wie soll das optimale HDR-Foto aussehen?
Weiterlesen